.

Navigation:: >Trainingslager >Tenero 2014



Trainingslager Tenero 2014




Tagesberichte

       


19. April 2014

   Ohne Stau und mit Quizfragen über die Schweiz verlief die Fahrt reibungslos und überraschend schnell. Bei der Ankunft hat es geregnet und es war eisig kalt. Nachdem wir unsere Zimmer beziehen konnten, hatten wir bis um 14:30 Uhr Zeit um Mittag zu essen und uns parat zu machen zum aufs Wasser zu gehen. Wir paddelten bis nach Locarno, drehten dort um und fuhren wieder zurück ohne einmal umzukippen – was für ein Glück! :) Wir genossen die schöne Aussicht auf die verschneiten Berge. Nach dem Wassertraining wärmten wir uns unter der warmen Dusche auf und später warteten wir auf den z'Nacht. Die Einen genossen das Essen, für die Anderen war es eine Qual – es gab Polenta, leider nicht jedermann's Kost...

   Wir besprachen im Theorie-Raum noch einige Regeln bezüglich Verhalten auf dem Sportareal. Für die sportbegeisterten Leiter ging es noch in den Kraftraum. Und für die ausgetobten Athleten gab es den wohlverdienten "Nichts-Tun-Abend".

   Mona und Sarah




20. April 2014

   Erster tag nach anreise: Heute war ostersonntag, das wirkte sich auf das vormittagsprogramm aus, dazu aber später. Heute konnten wir eine stunde länger schlafen. Nach dem frühstück gingen wir aufs wasser. Später gingen wir in die turnhalle wo sich, wie gesagt, ostern auswirkte, denn es gab schokohäsen und schokoeier. Später gab es dann mittagessen.

   Am nachmittag versammelten wir uns wieder am wasser und teilten uns in die verschiedenen gruppen. Da das wetter sich erwas verschlechterte, gingen wir nochmals in die turnhalle. Nach dem turnen hatten wir freizeit bis halb 7. Danach gab es abendessen mit anschliessender besammlung im gruppenraum.

   Von mario und leo




21. April 2014

   Morgens standen wir um sieben Uhr auf und genossen das Frühstück. Bald schon gingen wir mit dem Kanu auf den See. Es war kühl und der Himmel war voller Wolken. Auf dem See trainierten wir unsere Ausdauer. Wieder auf dem Festland, zogen wir uns um, um uns auf der Finnenbahn auszutoben. Pünktlich um Zwölf Uhr gab es auch schon unser Mittagessen.

   Frisch gestärkt vom Essen gingen wir aufs Wasser für ein Sprinttraining. Im Anschluss bereiteten wir uns auf ein Dehnprogramm mit der Leitung von Noëmi vor. Nach dem Dehnen hatten wir wieder Zeit für uns. Der nächste Termin war das Abendessen. Nach dem Abendessen gab uns Stefan wie jeden Abend im Theorieraum einige Informationen durch. Auch analysierten wir die Videoaufnahmen die Sandro von uns gemacht hat beim Sprint. Nun mussten wir noch viele Karten an Sponsoren schreiben und signieren. Dann waren wir für den Abend entlassen.

   Roman, Luca




22. April 2014

   Heute Morgen sind alle nach dem Morgenessen pünktlich an den See gekommen. Wir haben uns aufgewärmt und danach gingen wir aufs Wasser. Alle die sich schon sicher im Boot fühlten, paddelten mit dem Kanu nach Locarno. Pünktlich um 10 Uhr wieder zurück in Tenero. Danach gingen wir in die Halle Fussball spielen und dehnen... Um 12 Uhr gab es Mittagessen und einen leckeren Dessert.

   Bis 14:15 Uhr hatten wir Mittagspause... Danach gingen die meisten Sprints üben in der Bucht. Nach dem Traning spielten wir auf der Wiese und um 18:00 Uhr gab es Abendessen mit Glace.

   Sportliche Grüsse aus Tenero...




23. April 2014

   Wie jeden Morgen gab es das altbekannte Frühstück um 7:15 Uhr, anschliessend ging es um 9 Uhr weiter für die Älteren mit einer GA-Einheit und für die Jüngeren mit kleinen amüsanten Fahrten-Spielen. Nach dem erfrischenden Wassertraining gab es ein Lauftraining und für diejenigen, die nicht konnten gab es Stretching. Nach diesen Trainings haben wir auch schon die Trainings für den "freien Tag" geschafft.

   Nach einem feinen Zmittag miami (lecker schmeker), einer kurzen Besprechung (blabla dies das) und einer kurzen Mittagspause (ZZzzz) ging es in den Coop nebenan um die Schokoladen- und Schlagsahne-Vorräte aufzufüllen und anschliessend zum Minigolf, wo Gian-Carlo mit brillierender Leistung gewonnen hat. Dann gab es auch schon Znacht und ein weiterer kurzer Tag ging zu Ende.

   Flavio&Maurus




24. April 2014

   Der Donnerstag hat, nach der Niederlage von Bayern, für einige etwas schwer angefangen... Wie gewohnt, trafen wir uns um 8:45 Uhr zum Aufwärmen am See. Nachdem die ersten Schweisstropfen geflossen waren, waren wir alle bereit für ein Wassertraining, das in verschiedenen Leistungsgruppen durchgeführt wurde. Heute kam auch der K4 einmal zum Einsatz. Bei einigen folgte schon bald die erste Abkühlung im See, dies jedoch in der Nähe des rettenden Ufers, so dass der 4er auch bald wieder startklar war. Andere machten im hohen Tempo eine Seeüberquerung. Nach dem Wassertraining spielten wir mit grossem, körperlichen Einsatz eine Runde Nerv. Das Spiel war sehr ausgeglichen und die Entscheidung sehr knapp.

   Nach einem leckeren Mittagessen ging es auf dem Wasser mit Sprints, Stafetten und Gleichgewichtsübungen weiter. Das hat Allen grossen Spass gemacht. Leider war es danach schon an der Zeit, die Boote auf den Anhänger zu laden und alles zu verstauen. Was ein untrügliches Zeichen für das nahende Ende des Lagers ist. Beim Abendessen fiel auf, dass die Kids schon ziemlich gestylt und bereit für die heute im Centro Sportivo stattfindende Party waren.

   Noëmi&Tom





Letzte Aktualisierung:
1.Mai.2018, 14:00 Uhr


Webmaster:
P.Friedli, Diessenhofen
Adresse siehe unter:
Organisation/Ressorts


JavaScript Menu
by TwinHelix Designs:
www.twinhelix.com