.

Navigation:: >Berichte >Tourengruppe >2006



Berichte der Tourengruppe 2006



Der Anfängerkurs für Erwachsene 2006

Auch dieses Jahr konnten wir wieder einen Anfängerkurs für Erwachsene durchführen, der von elf Personen regelmässig besucht wurde (es waren seit Mai 2006 10 Kursabende und Nachmittage/Tage).

Wie immer hatten wir nur schönes Wetter und kein einziges Mal musste abgesagt werden. Letzten Sonntag, den 9. 7 waren wir zum zweiten Mal auf dem Wildwasserkanal in Hüningen bei Basel. Alle haben fantastische Fortschritte gemacht und beherrschen nun das einmaleins auf bewegtem Wasser. Speziellen Dank gebühren Sike und Martin Fetz, die mit ihrem grossen VW Kastenwagen dazu beigetragen haben, dass wir viel mehr Zeit auf dem Wasser verbingen konnte. 10 bis 15 Boote auf einem Anhänger laden, oder einfach in einen Kastenwagen zu schmeissen heisst mindestens 30 Minuten Zeitgewinn.

Es war auch grossartig, wie ich auf alle meine Helfer bauen konnte, die ich hier namentlich erwähnen will. Dies sind Ernst Koblet, Sivia Graber, Monika Bader, Ruedi Jung, Roland Truninger.

Der letzte Anlass, bei dem alle Anfänger mit eingeladen sind, findet am Sonntag, den 3.9.2006, mit der traditionellen Reussfahrt von Bremgarten nach Melligen statt. Viele aus dem Kurs haben ihr Interesse angemeldet und werden sich auch wärend der Ferien zwanglos am Mittwoch zu einer Ausfahrt treffen. Ebenso haben sich einige für die Eskimotier Trainings im Hallenbad im Winter interesseiert.

Martin Marti, am 15.7.2006


SNÄCKI

Auch dieses Jahr konnten wir 15 Schulkinder zu dem schon traditionellen Anlass beim Salzstadel begrüssen.

Mit einigem Aufwand passen genau 15 Boote auf den Hänger, den wir schon vorher mit Schwimmwesten, Paddeln und Booten beladen hatten. Dieses Jahr hatte Herr Zürcher, den sich anmeldenden Kindern einen Brief mitgegeben, der die Eltern dazu aufforderte sich eventuell zur Verfügung zu stellen um die Kinder zu transportieren. Das hat vorzüglich geklappt und wir hatten genügend Fahrzeuge, um die lustige Schar nach Eschenz zur Seehütte zu bringen.

Am Dienstag, den 11.7.2006 sind wir dann mit vier Begleitern losgefahren. Es war heiss und das Wasser war warm, dementsprechend konnten sich die Kinder locker mit den Booten vertraut machen und auch allerlei Schabernack treiben, wie in das schwimmende Boot einsteigen, oder ins umgekehrte Boot von unten einsteigen und sich dann hochdrehen lassen, Fangis spielen und Wettpaddeln, etc.

Am Freitag, den 14.7.2006 waren wir zu dritt und haben dann mit den gleichen Jugendlichen eine Fahrt von der Rheinwiese bis zum Salzstadel durchgeführt. Zum Spass haben einige sich mit ihren Booten neben dem Kran von der Mauer ins Wasser schieben lassen. Dieser „Hochstart“ macht immer viel Freude. Es gibt halt auch Arbeit alles wieder zu versorgen, zusammen geht’s auch besser, das haben dann mehr oder weniger ale begriffen. Schliesslich galt es nur noch Adieu zu sagen. Mit einem Handzettel, der ihnen den Kcsh näher bringen soll, sind sie dann nach Hause gegangen.

Martin Marti am 15.7.2006



Letzte Aktualisierung:
6.Jan.2018, 10:00 Uhr


Webmaster:
P.Friedli, Diessenhofen
Adresse siehe unter:
Organisation/Ressorts


JavaScript Menu
by TwinHelix Designs:
www.twinhelix.com