.

Navigation:: >Berichte >Sportgruppe >2012



Berichte 2012 der Sportgruppe




Elite Schweizermeistertitel im 4er Regatta-Kajak für den Kanu-Club Schaffhausen

   

Schaffhauser Kanu-Regatta-Elite so erfolgreich wie schon lange nicht mehr!

Mit den Sprint Schweizermeisterschaften in der Kanu-Regatta fand der wichtigste Teil des Schweizermeisterschaftsprogramms statt, nach den Langstrecken Schweizermeisterschaften, die bereits im Juni in Schaffhausen stattgefunden haben.

Die grosse Mannschaft des Kanu-Club Schaffhausens sollte sich im Verlaufe des Wochenendes vom 8./9. September 2012 als sehr erfolgreich herausstellen.

Besonders hervorzuheben ist dabei der Schweizermeistertitel in der schnellsten Kategorie, 4er-Kajak der Elite über 500m in der Besetzung Manuel Blättler / Andri Summermatter / Stephan Mathys / Sandro Blättler. Das kann umso mehr als Highlight dieser Meisterschaften bezeichnet werden, muss man doch bis in die Ära Roberto Liberato / Daniela Baumer (heute Tenger–Baumer) zurückblättern, um den letzten Elite-Schweizermeistertitel bei den Herren für den Kanu-Club Schaffhausen zu finden. Dem Schreibenden ist nicht bekannt, wann der letzte Schweizermeistertitel im 4er-Kajak gewonnen wurde.

Dasselbe Boot errang zudem sowohl über 1000m wie auch 200m die Silbermedaille und somit den Vize-Schweizermeistertitel.

Massgeblich zu diesem Erfolg beigetragen hat der international erfahrene Juniorenfahrer des Kanu-Club Schaffhausens, Andri Summermatter, der sich zudem in der zweithöchsten Kategorie die Schweizermeistertitel im Kajak-Einer über 200m, 500m und 1000m sicherte!

Auch im 2er-Kajak erzielten die Elitefahrer hervorragende Resultate: Andri Summermatter / Stephan Mathys sicherten sich über 1000m den Vize-Schweizermeistertitel gefolgt von Manuel Blättler / Sandro Blättler, die den 3. Rang belegten. Über 200m ging der Vize-Schweizermeistertitel an Blättler / Blättler, welche sich auch über 500m mit Platz drei in den Medaillenrängen klassierten.

Zusätzlich zu den hier im Detail gelisteten Medaillenrängen kommen noch einige undankbare vierte Ränge hinzu...

Die international erfolgreiche Schaffhauser Juniorenfahrerin Noëmi Brüschweiler dominierte ihre Konkurrenz in der höchsten und zweithöchsten Kategorie nach Belieben und sicherte sich die Schweizermeistertitel über alle drei Distanzen im 1er-Kajak sowie im 2er-Kajak zusammen mit Ramona Haslebacher vom Paddelclub Kreuzlingen über 500m und 200m.

Auch der jüngste Nachwuchs setzte sich sehr gut in Szene und kämpfte sich gut durch die teilweise sehr hohen Wellen. So konnten die Schaffhauser in den Kategorien Schüler und Benjamin wieder mehrere Mannschaftsboote besetzen. Die weiblichen Jugendfahrerinnen Linda Reutimann und Mona Waldvogel fuhren im K2 500m auf Platz zwei. Linda Reutimann erpaddelte sich über 500m und 1000m jeweils den dritten Platz.

Maurus Pfalzgraf und Matthias Reutimann im 2er-Kajak wurden über 2000m Dritte. Zudem konnte sich der K4 mit Flavio Gottardo und Roman Schenk verstärkt ebenfalls den dritten Platz erkämpfen.

Flurin Pfalzgraf errang bei den Kids die Goldmedaille. Zusammen mit Pascal Britschgi erreichten die beiden über 500m und 2000m den dritten Rang.

Aus Schaffhauser Sicht war die Regatta ein sehr grosser Erfolg. Es ist nun die Aufgabe der Trainer die Saison zu analysieren und die Planung für den Winter in Angriff zu nehmen.

Zurzeit wird diskutiert, ob die Schweizermeisterschaften 2013 einmal mehr auf dem Untersee in Eschenz, organisiert durch den Kanu-Club Schaffhausen, stattfinden sollen.

Claudio Blättler


Rückschau: SM Langstrecke Schaffhausen 2012

Am Samstag, 9. Juni 2012 hat der KanuClub Schaffhausen auf einer ballonierten Regatta-Strecke, vom Bootshaus Salzstadel bis zum Paradiesli, unter besten Bedingungen und ohne grosse Probleme die Langstrecken-Schweizer-Meisterschaft durchgeführt. Die Schaffhauser Wettkämpferinnen und Wettkämpfer konnten den Tag mit 4 Gold-, 5 Silber- und 2 Bronce-Medaillen abschliessen.
Hier die Rangliste, das Plakat, die Fahrerliste, die Rennliste, die Meldeliste


Kanutotal/Jugendslalom Biel 2012

 

Der Kanu Club Schaffhausen nahm am 2./3.Juni 2012 mit 14 Sportlern der Kategorien Benjamin, Schüler und Jugend am Kanu-Total und Jugendslalom in Biel teil.

Am Samstag kämpften die jüngsten mit Schnelligkeit, Geschicklichkeit und viel Beweglichkeit um die beliebten Medaillen. An diesem Wettkampf mussten 5 Kanu-Disziplinen absolviert werden.

Am Sonntag wurde zum traditionellen Jugendslalom gestartet. Auch wenn die Schaffhauser Kanuten Regattafahrer sind, konnten Linda und Matthias Reutimann zeigen, dass Sie nicht nur in der Regattabahn schnell sind, sondern auch im Slalom eine Chance haben. Jason Pagnin konnte im Sprint sogar die Silbermedaille holen.

Am kommenden Samstag starten wir, wieder im Regattaboot, an der Langstrecken-Schweizermeisterschaft in Schaffhausen.

Christian Berger


Weltcup in Duisburg
Schaffhauser Juniorin Noemi Brüschweiler sammelte Weltcup-Erfahrung

 

Der Weltcup in Duisburg (D, 27./28.5.2012) ist mit 450 Athleten aus 55 Nationen in diesem Jahr wohl der bestbesetzte Wettkampf der Regatta-Kanuten.

Die beste Leistung im Schweizer Team zeigte Fabio Wyss (KC Rapperswil-Jona) im Kajak-Einer. Über 1000 Meter schaffte er als zeitschnellster Fünfter der Halbfinals die Qualifikation für den B-Final. Dort konnte er nach einer etwas verhaltenen 1. Hälfte noch zulegen und fuhr als 7. über die Ziellinie. In der Gesamtrangliste belegt er damit den 16. Platz. Noch besser erging es ihm über 500 Meter. Nach einem 2. Rang im Vorlauf wurde er auch im Halbfinal Zweiter und startete so am Sonntag im A-Final. Vor grosser Kulisse zeigte er auch da ein gutes Rennen. Der 8. Rang war der verdiente Lohn.

Der Kajak-Zweier Stefan Domeisen/Christoph Nicolet (KC Rapperswil-Jona) erreichten über 1000 Meter den Halbfinal. Schieden dort dann aber ebenso aus wie auf der kürzeren Strecke bereits im Vorlauf.

Vier Schweizerinnen gingen im Kajak-Zweier an den Start. Über 1000 Meter waren nur 9 Boote gemeldet und es kam zum Direktfinal. Noemi Brüschweiler/Livia Haudenschild (KC Schaffhausen/KC Rapperswil-Jona) erreichten mit einem gut eingeteilten Rennen den 5. Rang. 7 Sekunden dahinter kamen Ramona Haslebacher/Nicole Rutishauser (PC Kreuzlingen/KC Romanshorn) auf den 7. Platz. Über 500 Meter konnten sich die Noch-Juniorinnen Brüschweiler/Haudenschild nochmals steigern und mit 1:51 im Vorlauf eine persönliche Bestzeit realisieren. Im Halbfinal spürten sie dann die Anstrengung der drei Rennen und schieden aus. Auch Haslebacher/Rutishauser erreichten über den Vorlauf den Halbfinal, schieden dort dann aber ebenfalls aus.

Ursi Liberato


Jugendregatta in Romanshorn (Kanu-Duathlon)

Mit 19 Sportlern wollte der Kanuclub Schaffhausen am vergangenen Samstag 12.Mai.2012 in die Regatta Saison starten. Die Regatta in Romanshorn am Bodensee fiel wegen den hohen Wellen buchstäblich ins Wasser.

Damit die angereisten Klubs nicht vergebens nach Romanshorn gereist sind, änderte der Veranstalter die Regatta in einen Kanu-Duathlon um. Nach der Laufstrecke musste man in ein Wildwasserboot einsteigen und eine Runde durch den welligen See absolvieren.

In der Kategorie Junioren konnten sich unsere vorzeige Athleten Andri Summermatter und Noëmi Brüschweiler die Plätze 1 und 3 erkämpfen. Bei den Jugendfahrerinnen und den Schülern konnten die Geschwister Linda und Matthias Reutimann je den 3. Platz erreichen. In der Kategorie Schülerinnen erreichte Giulia Pagnin den 2. Platz. Bei den weiblichen Benjaminen reichte es Sahra Schenk auch zu einer Bronzemedaille. Und bei den Kids (bis 10 Jahre) konnte Flurin Pfalzgraf die Goldmedaille nach Schaffhausen holen.

Christian Berger


Regatta Brandenburg
Sieg für Noëmi Brüschweiler und weitere Spitzenränge der Schaffhauser Kanuten

 

21. Grossen Brandenburgner Regatta, 28./29. April 2012

Die Schaffhauserin Noemi Brüschweiler gewann an der mit 10 Nationen hervorragend besetzten Internationalen Junioren-Jugend-Regatta in Brandenburg (De) im Kajak-Einer das Langstreckenrennen mit Massenstart über 5000 Meter. Gute Vierte wurde im selben Rennen Livia Haudenschild aus Rapperswil. Auch über 500 Meter überzeugten die beiden jungen Kanutinnen. Im Einer erreichten beide den A-Final und belegten dort die Plätze 5 und 9. Im Zweier wurden sie 5. im A-Final. Ein hervorragendes Resultat im Hinblick auf die Junioren-Europameisterschaften.

Der Schaffhauser Junior Andri Summermatter überzeugte ebenso mit einem 5. Rang über 1000 Meter und den Rängen 15 und 17 über 5000 respektive 200 Meter.

Bei der männlichen Jugend erreichten der Nidwaldner Alistair Smorthit mit dem Romanshorner Till Zander nach einem Vorlaufsieg im Halbfinal den B-Final. Mit dem 6. Rang im B-Final wurden sie da 15. bei 36 teilnehmenden Booten. Selina Zimmermann von Nidwalden und Franziska Widmer von Rapperswil konnten sich bei der weiblichen Jugend für die Halbfinals qualifizieren, schieden dort dann aber aus.

Auszug aus der Ergebnissliste der 21. Grossen Brandenburgner Regatta

K1   200m :: B-Final 8. Andri Summermatter
K2   200m :: 6. Noëmi Brüschweiler - Livia Haudenschild
K1   500m :: 5. Noëmi Brüschweiler
K1   500m :: 9. Livia Haudenschild
K2   500m :: 5. Noëmi Brüschweiler - Livia Haudenschild
K1 1000m :: 5. Andri Summermatter
K1 5000m :: 1. Noëmi Brüschweiler
K1 5000m :: 4. Livia Haudenschild
K1 5000m :: 15. Andri Summermatter

Ursi Liberato



Letzte Aktualisierung:
30.Okt.2018, 15:00 Uhr


Webmaster:
P.Friedli, Diessenhofen
Adresse siehe unter:
Organisation/Ressorts


JavaScript Menu
by TwinHelix Designs:
www.twinhelix.com